Auch bei diesem Bild einer Fliege handelt es sich um ein Panorama-Bild, für das neben Focusstacking auch Stitching nötig war. Es besteht nicht aus so vielen Bilder wie der Schmetterlingsflügel, weißt jedoch auch eine Auflösung von einigen Hundert Megapixeln auf.

Besonders interessant an dieser Fliege sind die sogenannten Schwingkölbchen, die Rudimente des zweiten Satzes Flügel, die bei anderen Insekten noch vorhanden sind, darstellen. Sie helfen der Fliege sich im Flug zu stabilisieren und haben so trotz der evolutionären Rückbildung noch eine wichtige Funktion.

Please follow and like us:
Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.